Posts Tagged ‘Wolle’

29
Sep

Sag mal, spinnst du -?

   Posted by: jea    in Mittelalter-Manufaktur

 

Sparrencon-News

Hier ist eine süße kleine Kleinigkeit, die ich zum Sparrencon dabeihaben werde: Spindeln.

Holzspindeln

Diese hier sind aus Holz, damit sie nicht gleich kaputt gehen, wenn der Faden mal bricht, und sie kommen zusammen mit einem guten Docken Wolle im Kammzug und natürlich einer Anleitung.

Soindeln mit Wolle

Selbstverständlich bekommen alle, die auf dem Sparrencon eine Spindel kaufen, die Technik auch sehr gerne direkt vor Ort gezeigt.

So eine Spindel ist ein Super-Acessoire für den ganze Mittelalterbereich, auch für LARPer. Bis zu Beginn der Industrialisierung haben eigentlich alle Haushalte (bis auf die Oberschicht) ihr Garn selbst gesponnen und verwebt. Daher kommen diese Techniken auch in vielen der sog. Hausmärchen vor.

Kammzüge von unterschiedlichen Schafrassen

Spinnen mit der Handspindel kann man jederzeit und fast allenorts, mehr als Spindel und Wolle braucht es dazu nicht. Das fertige Garn kann man entweder unverzwirnt z.B. zum Nadelbinden verwenden, oder es verzwirnen und damit stricken, häkeln, Bänder weben, Nähen etc.

Der Kammzug, den es dazu gibt, wiegt ungefähr hundert Gramm, damit kann man ein Paar Socken stricken, wenn man fein spinnt und keine großen Muster strickt, sogar für Riesenfüße!

Handspindeln aus Holz

 

Tags: , , , ,

5
Jan

Spinnen

   Posted by: jea    in Mittelalter-Manufaktur

 

Dieses Jahr habe ich mir etwas besonderes zu Weihnachten ausgedacht:  Alle Freunde bekamen einen selbstgefärbten Kammzug und eine selbstgebaute Spindel.

So sieht der Kammzug aus,  wenn er noch nicht gefärbt ist. Die Wolle ist Eiderwolle von deutschen Schafen, sie ist ganz leicht gelblich und hat sehr lange Fasern, was besonders fürAnfänger leichter zum Verspinnen ist. Im Übrigen war mir wichtig, dass die Wolle nicht um die halbe Welt geflogen ist und aus einem Land kommt, in dem es wenigstens ein paar Gesetze zur ‘humanen’ Tierhaltung gibt, aber das nur am Rande.

Gefärbt wurde mit Landscape-Wollfarben.  Die Farbe ist unheimlich intensiv, ein Stäubchen rote Farbe ging daneben und meine Küche sah aus, als hätte ich ein Blutbad veranstaltet. Allerdings zog die Farbe nicht so schnell auf wie ich mir das vorgestellt hatte und verlief mir zu sehr. Das nächste Mal sollte ich vielleicht mehr Essig ins Wasser geben.

Trotzdem habe ich – wie ich finde – ein paar sehr schöne Farbverläufe hinbekommen und bin schon sehr gespannt, wie die Wolle im gesponnenen Zustand aussehen wird.

Färben mit Rottönen

Insgesamt habe ich drei Farbverläufe gefärbt: Einen blauen, einen roten und einen mit Herbstfarben.

Hier sind ein paar Farbbeispiele im Schnee

Ich habe von jeder Farbe ein wenig für mich zurückbehalten, um zu sehen, wie das Garn wird. Von dem blauen habe ich schon eine Spindel versponnen und ich muss sagen:  Ich bin sehr zufrieden. Ich mag es, wie die verschiedenen Blautöne ganz langsam ineinander verlaufen und man die Übergänge selbst eigentlich gar nicht sehen kann.

 

Tags: , , ,